Sectio chirurgica- 'Anatomie interaktiv'

PD Dr. med. Bernhard Hirt

Field/Discipline : Human and Veterinary Medicine, Health and Sports Sciences

Language : Deutsch

Institution : Universität Tübingen

Course Description

Die Anatomie ist DAS zentrale Fach in der medizinischen Ausbildung, wird jedoch von Studierenden der Human- und Zahnmedizin, sowie der medizinnahen Fächer als altmodisch und wenig praxisbezogen wahrgenommen. Oft dominiert das medizinische Faktenpauken. Seit 2008 wird mit der internetbasierten Live-Veranstaltung 'Sectio chirurgica' am Anatomischen Institut der Universität Tübingen ein innovatives, interdisziplinäres, interaktives, interuniversitäres und interprofessionelles Lehrformat angeboten.

Namhafte Chirurgen aller Disziplinen (Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Unfallchirurgie, Othopädie, HNO-Chirurgie, MKG-Chirurgie, Neurochirurgie, Ophthalmochirurgie, Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Gynäkologie, Urologie) führen in einzelnen Veranstaltungen charakteristische operative Eingriffe am anatomischen Präparat durch und stehen dabei im Dialog mit Anatomen. Die Veranstaltung wird als Live-Stream im Internet übertragen. Studierende haben die Möglichkeit über einen Live-Chat zu diskutieren und dem Anatomen und dem Chirurgen Fragen zu stellen.

Was wollen wir erreichen:
Das Anatomische Grundlagenwissen wird nicht nur wiederholt, sondern die Anwendung dieses Wissens wird im chirurgisch-operativen Kontext veranschaulicht.
Die Lehrveranstaltung verfolgt das Ziel, klinische Inhalte in das vorklinische Curriculum zu implementieren, andererseits auch einen anatomischen Lehrexport in klinische Semester zu ermöglichen, um somit eine Lernspirale von vorklinischen Semestern bis in die klinischen Semester aufrecht zu erhalten.

Zusammengefasst handelt es sich um eine Lehrveranstaltung,

i) die eine vertikale Verknüpfung zwischen vorklinischem und klinischem Studienabschnitt herstellt,
ii) die fachspezifische Grenzen überwindet, fallbezogen interdisziplinär agiert, einen offenen und transparenten Dialog aufzeigt und den Zuschauern den gegenseitigen Lernprozess von Wissenschaft und Praxis offenbart.
iii) die Studenten im vorklinischen Studienabschnitt die Relevanz des theoretisch grundlagenwissenschaftlichen Stoffes darstellt und die chirurgischen Disziplinen näher bringt.
iv) die Studenten im klinischen Ausbildungsabschnitt die Möglichkeit gibt, chirurgische Eingriffe zu verfolgen und dabei das vorklinische grundlagenwissenschaftliche Wissen repetitiv angeboten zu bekommen.
v) die interprofessionell Studierenden der Human- und Zahnmedizin, Ärzten aber auch Studierenden und Beruftstätigen der Ingenieurswissenschaften und Auszubildenden und Beruftstätigen in medizinischen Assistenzberufen offensteht.

Learning objectives

Folgende Fragen sollten Studierende beantworten können, nachdem sie an der Sectio chirurgica teilgenommen haben:
1) Wie heisst die gezeigte anatomische Struktur, welche Variantenverläufe kenne ich, wie steht die Struktur in Beziehung zu Nachbarstrukturen?
2) Welche chirurgischen Landmarken sind bei dem Eingriff XY wichtig, welche Strukturen werden operativ geschont, welchen Funktionsverlust würde ich bei Verletzung erwarten, welche Strategie verfolgt der Chirurg beim operativen Zugang?
3) Wie verhält sich der Chirurg? Ist das Thema spannend und könnte ich mir vorstellen, in dieser Disziplin zu arbeiten?
4) wie interagiert der Chirurg mit den beteiligten Personen, der OP-Pflegekraft, dem Medizintechniker, dem Haken-haltenden Studierenden- wie arbeiten verschiedene Fachbereiche in einem OP zusammen?
5) wie wichtig ist die anatomische Grundkenntnis für den Beruf des Arztes, des Wissenschaftlers, des Ingenieurs, des Medizintechnikers, der Pflegekraft...?

MOOC relevance

Video:

- Anschauliches Thema für Videoaufzeichnung.
- Anatomische Inhalte werden über moderne Präsentationstechniken visualisiert (Live Bilder, Radiologie-Bildgebung- Grafiken, 3D-Animationen, virtuelle Studios, Whiteboard, Silverscreen-Technologie.

Interaktivität/Feedbackfunktionalität/ Peer to Peer:
- Live-Chat Funktion- Zuschauer diskutieren online, Studierende helfen sich gegenseitig, den Chat betreuende Ärzte und Wissenschaftler nehmen wichtige Themengebiete auf und erklären sie, wichtige Fragen werden an den Anatomen und dem Chirurgen weitergereicht.
- FAQ- häufig gestellte Fragen werden katalogisiert, beantwortet und zur Verfügung gestellt.
- Forum: Themenspezifische Foren werden von Experten betreut (i.e. Wissenschaftler, Anatomen, Chirurgen, Radiologen)
- Literaturquellen werden themenbezogen vorgeschlagen
- Multiple Choice-Testung von Lerninhalten
- Evaluation der Veranstaltung

Prior Knowledge

Anatomische Grundkenntnisse aus Studium oder Lehrberuf.

Tools

  • Multiple Choice Test
  • Discussions / Q&A

Additional tools

Live-Chat
Zugeschaltete Hörsäle interuniversitär
Evaluations Tool
Facebook, Twitter
(siehe auch www.sectio-chirurgica.de)

Use of online-tools

  • Im live-Chat mehrere Foren fachspezifisch auswählbar: für Medizinestudenten/Ärzte, für Medizintechniker, für medizinische Assistenzberufe
  • FAQs -Sammlung und Beantwortung

References

www.sectio-chirurgica.de
www.spiegel.de/unispiegel/studium/sectio-chirurgica-live-ops-fuer-medizinstudenten-a-844003.html
http://www.sectio-chirurgica.de/tl_files/anatomie_content/sectio-chirurgica/Pressespiegel/2013_01_07_SC_%20Anatomie%20als%20eLearning_Aerzteblatt.pdf
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S094096021000141X
http://www.sectio-chirurgica.de/tl_files/anatomie_content/sectio-chirurgica/Pressespiegel/2012_06_SC_Wir%20wollen%20mehr%20als%20Anatomie%20lehren_Medizin&Technik.pdf


PD Dr. med. Bernhard Hirt (Universität Tübingen)

Large_hirt-portrait

CV

Facharzt für Anatomie
Facharzt für HNO-Heilkunde
Habilitation im Fach Anatomie

seit 1/2011: Kommissarische Leitung Lehrstuhl Experimentelle Embryologie, Medizinische Fakultät der Universität Tübingen
seit 4/2007: Leitung der Prosektur mit Klinischer Anatomie, Medizinische Fakultät der Universität Tübingen

2010: Akademischer Oberrat, Anatomisches Institut Tübingen
seit 2008: Oberarzt, Universitäts-HNO-Klinik Tübingen
2001-2010: Double Appointment:
Weiterbildung zum Facharzt für Anatomie
Weiterbildung zum Facharzt für HNO-Heilkunde
1999-2001: Wissenschaftlicher Angestellter, Anatomisches Institut Tübingen
1999: Promotion an der Univ. Tübingen
1999: Approbation an der LMU München
1991-1999: Studium der Humanmedizin an der
Universität Tübingen
University of California, San Francisco (UCSF), USA
Universität München (LMU)

Publications

siehe
www.sectio-chirurgica.de